Kraftwerksleitungen: Ein Blick hinein lohnt sich!

Undichte Leitungen können erhebliche Risiken mit sich bringen

Dabei kann es zu enormen Wasserverlusten sowie zu Fremdeintritten kommen. Risse und Löcher in Rohrleitungen bedeuten eine Gefahr für die Umwelt und sind mit steigenden Kosten, Beschädigung der umliegenden Infrastruktur sowie Verunreinigung, Verkeimung und einem Leistungsverlust verbunden. Die Überprüfung von Kraftwerksleitungen liefert umfangreiche Informationen über den Leitungszustand und zeigt rechtzeitig einen möglichen Handlungsbedarf auf.

ÖNORM B 5050

In der ÖNORM B 5050 wird der Nachweis der Dichtheit von wasserführenden Rohrleitungen in Kraftwerken gesetzlich geregelt. Hier werden die gesamten Parameter für die einzelnen Prüfungsabschnitte beschrieben.

verlässliche Druckprüfungen von Rohrleitungen

Die RTi Austria GmbH bietet seit mehr als 25 Jahren professionelle und verlässliche Druckprüfungen von Rohrleitungen, Schächten und Bauwerken an.

Seit 2018 hat sich RTi auch auf die Dichtheitsprüfung von Höchstdruckleitungen spezialisiert. Durch Fachschulungen des RTi Teams und der Anschaffung von Spezialanlagen können nun die Dichtheitsprüfungen bis 200 bar durchgeführt werden.

Dabei wird die Dichtheit mittels Wasser auch von Kraftwerksleitungen erfolgreich geprüft. Ein computergesteuertes Zeit-Druck-Diagramm dokumentiert den Prüfverlauf. So können Abweichungen schnell aufgezeigt werden.

Falls ein Druckverlust festgestellt wird, muss so rasch als möglich die schadhafte Stelle ausfindig gemacht werden.

Lokalisierung von Schadstellen mit TV-Inspektion

Mit Hilfe einer TV-Inspektion wird der Schaden lokalisiert und dokumentiert. Bei steilem Gelände ist hier oft der Einsatz von Spezialgeräten für die Inspektion nötig. Die Erfassung, Analyse und Datenlieferung erfolgt mittels einer Inspektionssoftware-Lösung, die alle gängigen europäischen Normen und Richtlinien erfüllt.

Je kürzer die Zeitspanne zwischen Leckentstehung und Ortung der Schadstelle ist, desto geringer sind die mit der Leckage verbundenen Kosten, Leistungsverluste und Umweltbeeinträchtigungen. Ein rechtzeitiger Blick in die Kraftwerksleitungen lohnt sich somit auf alle Fälle!